Geschäftsbedingungen/Datenschutz

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für das Feriendorf Muess

 

 

Das Feriendorf Muess der AWO - Soziale Dienste gGmbH Westmecklenburg beherbergt ein Schullandheim und ein Seminarhaus.

 

Ziel des dem Landesverband der Schullandheime Mecklenburg-Vorpommern e.V. angehörenden Schullandheims ist die Förderung der Bildung und Erziehung der Jugend. Dazu bieten wir Schulklassen auf Klassenfahrten und an Projekttagen zahlreiche Projekte auf unterschiedlichen Gebieten an. In der schulfreien Zeit ermöglicht das Schullandheim Ferien- und Freizeitaufenthalte von Kindern und Jugendlichen, in dem entsprechenden Organisationen die Unterkünfte zur Verfügung gestellt werden. Das Feriendorf Muess ist auch Stätte nationaler und internationaler Begegnung, von Bildungsveranstaltungen und Erholungsaufenthalten. Die Arbeit des Feriendorfs Muess ist grundsätzlich gemeinnütziger Art. Die vorliegenden AGB gelten für alle Verträge, die mit dem Feriendorf Muess abgeschlossen werden.

 

 

Allgemeine Bedingungen

 

 

 

Anmeldung/Aufnahme

 

 

 

Zahlungsbedingungen

 

 

 

Absagen/Stornierungen

 

 

 

Für Gruppen ab 10 Personen:

 

Falls nicht mit der Leitung des Feriendorfs Muess anderes vereinbart wurde, muss die Abmeldung bzw. Korrektur vier Monate vor dem Anreisetag dem Feriendorf Muess zugegangen sein. Andernfalls müssen wir Ihnen nachstehende Pauschalen in Rechnung stellen:

 

Für Reisende mit bis zu 9 Personen und sonstige Leistungen ohne Übernachtung:

 

Im Falle von Stornierungen müssen wir Ihnen nachstehende Pauschalen in Rechnung stellen:

 

 

Auf die Entschädigung wird verzichtet, insofern Übernachtung und Verpflegung in der betroffenen Zeit von anderen Gästen in Anspruch genommen werden oder der Nutzer nachweisen kann, dass dem Feriendorf Muess durch die Absage kein Schaden entstanden ist.

 

 

 

Preise

 

Die Höhe der Kosten für den Aufenthalt und die sonstigen Leistungen im Feriendorf Muess sind unseren jährlich aktualisierten Preistabellen zu entnehmen. Die Preistabelle bzw. Packpreise und Sonderkonditionen werden mit dem Belegungsvertrag vereinbart. Die erzielten Einnahmen dienen ausschließlich dem wirtschaftlichen Betrieb des Feriendorfs Muess und nicht der Erwirtschaftung von Gewinnen.

 

 

Haftung/Versicherungsschutz

 

 

 

Besondere Geschäftsbedingungen für Konferenz, Seminare und Veranstaltungen

 

 

Veranstalter

Als Veranstalter gilt, wer als Auftraggeber dem Feriendorf Muess gegenüber auftritt.

 

 

Bankettveranstaltungen, Seminare

Unter Bankettveranstaltungen werden insbesondere größere Veranstaltungen wie Hochzeiten, gemeinsame Essen, Tanzveranstaltungen, kalte Buffets etc. verstanden. Unter Seminaren bzw. Konferenzen werden üblicherweise Diskussionsrunden, Ausbildungsveranstaltungen, Vorträge etc. verstanden.

 

 

Reservierungen

Jede Reservierung wird erst aufgrund schriftlicher Bestätigung seitens des Feriendorfs Muess wirksam und garantiert. Die Bezahlung von in der Bestätigung enthaltenen Vorauszahlungen ist weitere Voraussetzung für die Wirksamkeit der Reservierung.

 

 

Preisgarantie

Die in der Bestätigung angegebenen Preise gelten für 4 Monate ab Wirksamkeit der Reservierung. Nach Ablauf dieses Zeitraums können die Preise ohne Vorankündigung einer Änderung unterliegen: es gelten dann die am Tage der Veranstaltung gültigen Preise.

 

 

Teilnehmerinnenzahl und Couvert-Garantie

Die vom Veranstalter bei Reservierung angegebene Teilnehmerinnenzahl ist für beide Vertragsparteien verbindlich. Kann der Veranstalter die Zahl der Teilnehmerinnen nur ungefähr angeben, so sind Abweichungen bis zu 10 % nach oben oder unten gegenüber der zunächst angegebenen Anzahl möglich: allerdings ist in diesem Fall die genaue Anzahl der Teilnehmerinnen bis spätestens 5 Arbeitstage vor der Veranstaltung mitzuteilen. Andernfalls übernimmt das Feriendorf Muess keine Garantie dafür, dass bei einer Erhöhung der Teilnehmerinnenzahl darüber hinaus die Leistungen ordnungsgemäß erbracht werden; in diesem Fall geschieht die Abrechnung im Übrigen auf der Basis der tatsächlichen Teilnehmerinnenzahl. Bei einer Unterschreitung der vereinbarten Teilnehmerinnenzahl erfolgt die Abrechnung auf der Basis der bei der Reservierung angegebenen Personenzahl; im Übrigen gelten die Regelungen für Stornierungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen entsprechend.

 

 

Widerruf von Veranstaltungen

Hat das Feriendorf Muess begründeten Anlass zu der Annahme, dass der Gast oder die Veranstaltung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt (z.B. Brand, Streik etc.) kann das Feriendorf Muess jede Veranstaltung absagen, ohne zum Schadensersatz verpflichtet zu sein; dabei kann entsprechend den Regelungen für Stornierung verfahren und auch Stornogebühren entsprechend den Allgemeinen Geschäftsbedingungen verlangt werden. Bei politischen oder weltanschaulichen/religiösen Veranstaltungen oder wenn der Veranstalter eine politische oder weltanschaulich/religiöse Vereinigung ist, bedarf es zur Wirksamkeit des Vertrages zusätzlich der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch den Träger des Feriendorfs Muess. Verschweigt der Veranstalter gegenüber dem Feriendorf Muess, dass es sich um derartige Veranstaltungen oder Vereinigungen handelt, so ist das Feriendorf Muess berechtigt, jederzeit den Vertrag zu lösen und Stornogebühren entsprechend den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verlangen.

 

 

Dekorationsmaterial, eigene Ausstattungen

 

 

GEMA

Alle Musikveranstaltungen müssen vom Veranstalter vorab der GEMA gemeldet werden. Die Gebühren der GEMA trägt der Veranstalter. Das Feriendorf Muess wird vom Veranstalter bezüglich eventueller Forderungen der GEMA, die aus unerlaubter Nutzung der Rechte der GEMA oder Dritter z. B. wegen Nichtanmeldung durch den Veranstalter, entstanden sind, freigestellt.

 

 

Haftung

Der Veranstalter haftet für Beschädigungen oder Verlust an Einrichtungen oder Inventar, die während der Veranstaltung durch die Teilnehmerinnen verursacht werden, und zwar ohne Verschuldensnachweis. Ist der Auftraggeber nicht gleichzeitig der tatsächliche Veranstalter, so haften der Veranstalter und die als bevollmächtigt auftretende Person der Gesamtschuldner. Das Einbringen von Gegenständen, wie Ausstellungsgegenstände, Dekorationsmaterialien, Vorführgeräten etc. erfolgt auf eigene Gefahr des Veranstalters und bedarf der vorherigen Absprache mit dem Feriendorf Muess. Feuer- und gewerbepolizeiliche Anordnungen sind zu beachten. Wertgegenstände muss der Veranstalter auf eigene Kosten gegen Beschädigungen und Verlust versichern. Die Gegenstände selbst sind spätestens 24 Stunden nach der Veranstaltung vom Veranstalter aus den Räumen zu entfernen. Die Haftungsbeschränkungen der AGB des Feriendorfs Muess gelten entsprechend.

 

 

Nutzungsverlängerung, zusätzliche Leistungen

 

 

Datenschutz